bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] arktur und windows 7

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] arktur und windows 7
From: Juergen Engeland <juergen.engeland@xxxxxxxxxxx>
Date: Sat, 31 Jan 2015 09:39:10 +0100
Hallo Mirek,

Rembo5/mySHN kenne ich nur auf einem Windows Server 2003 an einer
Berufsschule.
Inzwischen setzen wir in "meiner" Schule linuxmuster mit linbo ein.
Aus meiner Sicht kann linbo 2.2.12 alles, was Rembo5 konnte.
Wenn SBE Rembo5 nicht mehr separat verkaufen möchte (vielleicht weil es
keinen Mehrwert gegenüber linbo bietet?), dann setze doch linbo ein.
Am einfachsten installierst Du hierfür linuxmuster auf einen separaten
Server.
http://www.linuxmuster.net/wiki/dokumentation:handbuch:start
Es komplett selbst in der aktuellen Version auf einem Ubuntu-Server zu
installieren, ist schwierig.
In eine VM würde ich es aus Performancegründen genauso wie FOG nicht packen.

Gruß Jürgen

Am 30.01.2015 um 23:52 schrieb Mirek:
> Hallo Wolfgang,
>
> das Imageprogramm ist sehr wichtig für mich.
> Ich hätte ohne das Programm Rembo / mySHN 5 (IBM Produkt- System), 
> was die  Firma sbe weiter entwickelt, keine 600 PC in 6 Schulen pflegen 
> können, 
> gerade jetzt mit Windows 7 oder 8.x.
> Leider ist das Programm nicht mehr zu kaufen. 
> Man kann aber Rembo unter logoDIDACT benutzen und darunter wird es auch weiter
> gepflegt. 
> Rembo ist in logoDIDACT mitintegriert. 
> Hat man kaum Geld aber viel Ahnung und bringt auch Geduld mit, 
> dann sind FOG oder Linbo nur zu empfehlen. 
> Darunter ist aber die Aktivierung der Programme oder Systeme nicht so schick
> gelöst, 
> wie unter logoDIDACT, wo ich mich nach der ersten Aktivierung auf jedem PC 
> von z.B. Windows 7 oder MS Office und dem Abspeichern der Aktivierungsdaten 
> pro PC auf dem logosrv nicht mehr damit beschäftigen muss.
>
> Es ist vorteilhaft die Dokumentation der Installation von Windows 7 
> Masterrechner
> zu lesen. 
> Was hier pgmadmin heißt ist unter Arktur der adm.
> Du hast das System Rembo nicht aber die Installationsreihenfolge 
> und andere hier besprochene Sachen, wie Profilvereinheitlichung 
> (defaut-profil) 
> kann man ruhig übernehmen.
> Wichtig! 
> Mit einem externen Programm (z.B. Partition Magic) 
> bereite nur eine C Partition (NTFS) für die Installation vor und macht sie 
> aktiv, 
> sonnt hast Du zwei Partitionen bei der Installation, eine mit 100 MB (FAT32) 
> und
> andere, 
> die Du selbst während der Installation vereinbart hattest, die C.
> Lasse die Installation in diese Partition laufen auch dann, 
> wenn die doch dabei formatiert werden sollte.
>
> https://www.myshn.com/ldd/html/ch02s03.html#d0e2233
>
> Schönes Wochenende
> Mirek 
>
>> hallo Kollegen,
>> ich muss jetzt doch noch einen Raum mit windows7 ausstatten.
>>
>> Welches ist das aktuellste Howto für diese Arbeit?
>> Auf was sollte ich besonders achten?
>>
>> Wie realisiere ich am zweckmäßigsten lokale Profile und
>> gibt es inzwischen einen einfachen Weg, um unter windows7 das 
>> default-profil zu konfigurieren?
>>
>> Ein paar Links zu erprobten Tipps würden mir reichen
>>
>> vielen Danke und beste Grüße
>>
>> Wolfgang Geisendörfer
>> BBS Meppen
>>
>> _______________________________________________
>> schan-user mailing list
>> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
>> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>
> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>



_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 31.01.2015