bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Windows 7 inklusive Dr. Kaiser Schutzsoftware klonen

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Windows 7 inklusive Dr. Kaiser Schutzsoftware klonen
From: Juergen Engeland <juergen.engeland@xxxxxxxxxxx>
Date: Sun, 08 Mar 2015 12:50:20 +0100
Hallo Jörg, hallo Liste,

einen kleinen Unterschied zwischen dem Notebook, dass sich klonen lässt,
und dem Desktop, mit dem ich noch Probleme habe, habe ich unterschlagen:
Das Notebook hat einen Pentium4 mit 1,6 GHz, also noch eine 32-bit-CPU -
demzufolge ist darauf auch die 32-Bit-Variante von Windows 7 installiert.
Der Desktop hat einen Intel DualCore2, also eine 64-bit-CPU - natürlich
nutzen wir das aus und haben die 64-Bit-Variante von Windows 7 installiert!
http://faq.ftzm.de/index.php?action=artikel&cat=365612&id=67&artlang=de
Aber eigentlich kann auch das nicht die Ursache sein, denn das blanke
64-bit-Betriebssystem lässt sich ja klonen.
Die Versionsnummer unseres DKS ist 6.2 - dass würde ich jedoch noch
einmal prüfen wollen.

Gruß Jürgen

Am 08.03.2015 um 12:00 schrieb Juergen Engeland:
> Hallo Jörg,
>
> ich habe das Notebook mit Windows 7, kleiner Startpartition und
> ausgeschalteten Dr. Kaiser-Schutz mit FOG und der Einstellung "resizable
> Partition" erfolgreich auf ein baugleiches geklont. Für die
> Startpartition hat FOG eigens einen Algorithmus, der hier einwandfrei
> funktioniert hat.
>
> Zwischen zwei baugleichen Desktops mit gleicher Konstellation klappt
> dies nicht, wohl jedoch mit einem blanken Windows 7 in EINER "starren"
> Partition.
>
> Mein nächster Versuch wäre, diese Monsterdatei vor dem Image schreiben
> zu löschen.
> Die Dr. Kaiser-Software selbst zu löschen, wäre die übernächste Option -
> aber weshalb, wenn sie auf dem Notebook nicht stört?
> Als letztes bliebe, die Startpartition auf dem Musterclient zu entsorgen
> bzw. den Client ausgehend von dem funkionierenden blanken Windows 7 aus
> neu aufzuziegeln. Das wäre wahrscheinlich sowieso sinnvoll ...
>
> Mit linbo hatte ich auch Probleme mit einer 10 GB großen winXP.vdi, die
> verschwunden sind, nachdem ich diese mit mydefrag, sdelete -z und
> VBoxManage --compact auf 5 GB komprimieren konnte.
> Verstehen kann ich dies nicht ganz, ist die Datei doch immer noch größer
> als die magischen 4 GB, auf die z.B. FAT32 und Samba bis zu einer
> gewissen Version eingeschränkt waren (auch NFS?)
>
> Gruß Jürgen
>
> Am 08.03.2015 um 11:28 schrieb Herr J. Fiebig:
>> Hallo Jürgen,
>>
>>> Hat jemand einschlägige Erfahrungen mit Dr. Kaiser und Klonwerkzeugen,
>>> die mir helfen könnten?
>> Ich kann keinen Fehler in Deiner Vorgehensweise erkennen.
>>
>> Kaiser ausschalten - Reboot
>> ungeschütztes Windows (8.1) 32bit
>> clonen
>> Windows (8.1) + Office (2013) frisch aktivieren
> Das ist noch ein ganz anderes Thema ...
>> so hab ich das mit 30 Laptops, neustem Kaiser-Drive und Ghost gemacht
>>
>> So wie Du - und es ging
>>
>> Ich konnte nur nicht ganz nachvollziehen, ob Du den Laptop mit Kaiser
>> auf einen PC ohne Kaiser geclont hast.
>> Ich habe bisher nur den Weg PC mit Kaiser-Karte (ausgeschaltet) auf
>> Laptop probiert - und dann danach die Kaiser-drive Software auf dem
>> Laptop nachinstalliert. Dann diesen geclont.
>>
>> Ich nehme an, dass die Hardware identisch ist?
>> (Chipsatz / S-ATA-Treiber / Grafikkarte / Prozessor )
> Ja! Unter bestimmten Bedingungen läuft der Klon ja auch.
>> Du könntest also nur mal versuchen, auf dem Musterrechner Kaiser
>> vollständig zu deinstallieren und dann mal zu clonen ...
> Nächste Idee nach dem Löschen der Monsterdatei - wenn es die gibt.
>> Jörg
>>
>>
>>
>>
>> ---
>> Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
>> http://www.avast.com
>>
>>
>> _______________________________________________
>> schan-user mailing list
>> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
>> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>>
>
>
> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>



_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 08.03.2015