bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Win7, Rembo, Linbo, FOG

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Win7, Rembo, Linbo, FOG
From: Michael Förch <michael.foerch@xxxxxxxxxx>
Date: Sun, 08 Mar 2015 23:11:19 +0100
Hallo Jürgen,

Am 08.03.2015 um 22:13 schrieb Juergen Engeland:
Hallo Michael, hallo Frank,

FOG 1.2.0 bietet auch die Möglichkeit, jedem Client einen Key zuzuweisen.
Hilft dies, wenn man nur Einzellizenzen hat?

Gruß Jürgen
das kann ich dir leider nicht sicher beantworten. Das Feature ist neu und ich habe seitdem keine neuen Clients bekommen.

Soweit ich es verstanden habe, wird darüber nur der Windows-Key installiert.
Mit meiner Methode müsste man immer noch die Clients einzeln aktivieren, kommt danach aber mit einem Skript für die Sicherung/Wiederherstellung aus.


Am 08.03.2015 um 21:54 schrieb Michael Förch:
Hallo Frank,

ich habe das Problem mit der Registrierung folgendermaßen gelöst:

1. Image an alle Clients verteilt

2. Windows und Office mit VAMT einmal aktiviert wie hier beschrieben:
http://alp.dillingen.de/schulnetz/materialien/Win7_Aktivierung.pdf

3. Mit einem Skript die Aktivierungsdateien auf einer Server-Freigabe
gesichert

4. Nach jedem Image-Deployment läuft ein Skript, dass die Aktivierung
von der Freigabe wiederherstellt.

Punkt 2 setzt natürlich voraus, dass du MAK-Schlüssel hast. Notfalls
könnte man auch jeden Client einzeln aktivieren. Damit der richtige
Lizenz-Schlüssel installiert wird, müsste man das Skript noch umbauen,
bzw für jeden Client ein eigenes Skript. Das ist zwar mehr Arbeit,
aber muss zumindest nur einmal pro Client gemacht werden.

VAMT lässt sich, so weit ich weiß , nur auf Windows-Servern
installieren. Da mans nur einmal braucht, reicht aber auch eine
Testversion vom Server.
Ist dies etwas anderes als KMS?
KMS läuft auch auf Windows 7.
Allerdings habe ich irgendwo - nicht bei Microsoft - mal gelesen, dass
man ohne Windows Server 2003 oder höher nur Windows, nicht jedoch MS
Office 2010 öder höher aktivieren kann. Testen konnte ich dies mangels
Office 2010 nicht.
(Office 2007 ist bezüglich der Aktivierung bei baugleicher Hardware
etwas geduldiger, was den Verlust der Aktivierung beim Klonen angeht.)
Ja, das sind verschiedene Tools. Wenn die Clients gegen einen KMS-Server aktiviert werden, müssen die Clients in regelmäßigen Abständen neu aktiviert werden. Ist bei PCs natürlich kein Problem, aber bei uns sind auch ein paar Laptops unterwegs für Jahresbericht, Schülerzeitung,... die kommen manchmal länger nicht rein.

VAMT baut eine Datenbank auf, in der die Volumenlizenzen für Windows und Office hinterlegt werden. Die Aktivierung der Clients wird von VAMT aus angestoßen. Die erste Aktivierung der Clients ist praktisch identisch mit der direkten Aktivierung außer, dass VAMT die Aktivierungsdaten in der DB speichert. Die Clients bleiben dauerhaft aktiviert, eine erneute Aktivierung läuft dann ohne Kontakt zu den MS-Servern.

Meine Skripte benutze ich deswegen, weil ich keine Lust habe, die Aktivierung von Hand in VAMT anzustoßen und weil wir noch ein paar Einzellizenzen haben, die ich mit VAMT nicht abfangen kann.

Ich habe gerade nachgesehen, das in der Anleitung beschriebene VAMT 2.0 läuft ab WinXP, ich glaube da habe ich VAMT mit WSUS verwechselt.

Viele Grüße
Michael



Die Skripte habe ich mir irgendwo im Internet zusammengespickt, kann
ich bei Interesse gerne weitergeben.

Viel Grüße
Michael

Am 07.03.2015 um 03:49 schrieb Frank Becker:
Guten Morgen Christian,
wenn auch wieder die gleiche Uhrzeit, aber ich habe schon ein paar
Stunden
an der Matratze gehorcht und bin jetzt leider hellwach.
Schlaftabletten ist nicht meins - habe ich noch nie genommen.

Ja wir sind altersmäßig in einer Liga!

So es ist geschafft.
Danke für deinen Quantensprung.
(Bei Punkt 7.)

Das Win7 Image ist erstellt und auch synchronisiert und funktioniert
jetzt.
Jedenfalls ist mir jetzt der Ablauf der Installation des Rembo-Images
klar.
Und ich könnte das auch wiederholen. Also z.B. für Ubuntu oder auch
Windows8.

Aber jetzt muss ich noch die nächste Hürde knacken.
Die Aktivierung bei Microsoft.
Und das ist momentan der nächste Berg für mich.
Zwischenproblem ist  das ich auf unseren drei Rechnern Windows7 Home
Premium
drauf habe. Aber wir haben drei Win7 Professional Lizenzen gekauft. Die
lassen sich aber  nur per Telefon aktivieren. Das habe ich mit einer
Lizenz
ausprobiert. Das sind aber Einzelplatzlizenzen.

Für das Image brauche ich aber doch eine Volumenlizenz. Oder geht das
auch
anders?
Und wenn wie?
KMS in MAK umwandeln hatte ich bei Mirek gelesen, mir ist aber nicht
klar,
woher ich den KMS Schlüssel bekomme?
Wir brauchen zukünftig  insgesamt  für das Educationnetz zirka 40 bis 50
Win7 Prof.  Lizenzen. Wir bekommen nächstes Jahr noch einen Anbau.


"Für Unternehmen macht Microsoft eine Ausnahme: Windows 7
Professional hat
bislang kein offizielles Verkaufsende erhalten, wird deshalb bis auf
Weiteres an Geschäftskunden verkauft und dürfte weiterhin online zu
finden
sein."

Win7 Prof. findet man zwar, aber anscheinend  nicht mehr als
Volumenlizenz
bzw. Rahmenvertrag für Berlin oder  auch andere Bundesländer?
http://www.cotec.de/microsoft/rahmenvertraege/berlin/

Ob ich da bei unserem IT Dienstleistungszentrum in Berlin noch Glück
haben
kann?
Rembo 5 Lizenzen für Clients gibt es dort ja auch noch.

Und wenn das gelöst ist, sollen die Kisten möglichst noch in die
Domain oder
mindestens eine U:/ Laufwerk-Netzwerkfreigabe für die eigenen Dateien
bekommen.

Werde jetzt mal die nächste Runde schlafen gehen.

Morgendliche Nachtgrüße
Frank








-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: schan-user [mailto:schan-user-bounces@xxxxxxxxxxxxxxxxx] Im
Auftrag
von Christian Mascher
Gesendet: Donnerstag, 5. März 2015 18:05
An: Schulen ans Netz - Anwender
Betreff: Re: [Schan-user] Win7, Rembo, Linbo, FOG

Gesund ist das wahrscheinlich nicht, aber bei der "natürlich zu
erwartenden
Lebenserwartung" des Menschen von 154 Jahren, bin ich ja noch
"jung" und
befinde mich bei der Überschreitung des ersten Drittels.
Man kann es ja auch positiv sehen.
Aber schmeiß dann bitte die gute alte Rembo 5 Lizenz nicht über den
Jordan.
Ich nehme sie dir für meine andere Schule gerne ab.
Lizenzrechtlich dürfte das Verschenken ja wohl kein Problem
darstellen.
Auch wenn der Key auf eine andere Schule ausgestellt ist.

Ich glaube nicht, dass die Lizenzen "frei" werden bei uns, haben ein
Update gekauft. Das waren die Kosten für Serversoftware, update der
Clientlizenzen und einige neue Clientlizenzen (weil es mehr Rechner
werden).

Schöne Grüße

Christian (der wohl ähnlich alt ist wie du ;-) )

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
http://www.avast.com


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

--
Michael Förch
Systembetreuer Bertha-von-Suttner-Gymnasium
Heerstr. 117
89233 Neu-Ulm
Tel 0731-2055660
Fax 0731-20556619
Web http://www.bvsg-nu.de


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 08.03.2015