bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Einen PC vom Proxyzwang ausnehmen

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Einen PC vom Proxyzwang ausnehmen
From: Andreas Garten <andgar@xxxxxx>
Date: Tue, 27 Oct 2015 19:45:08 +0100
Hallo Jürgen,
der Haken an der Sache: Genau dieses Gerät ist das am weitesten entfernte vom Server. Leitungslänge: knapp 70m. Es liegt nur ein doppeltes LAN-Kabel. Und am Ende des LAN-Kabels warten zwei Geräte auf die Signale: ein PC im päd. Netz, zu dem auch Schüler Zugriff haben und der besagte LED-TV. Damit geht also nur die Variante "entweder-oder". Der zweite Leitungsweg ist für ein Telefon vom Sicherheitsbeauftragten festgeschrieben. Es wird also wirklich nur die Möglichkeit bleiben, den LED bei Bedarf anzustöpseln und die LAN-Buchse für diese Zeit anders zu patchen.

Ciao
 Andreas
>=================================================

Am 26.10.2015 um 20:30 schrieb Juergen Engeland:
Hallo Andreas,

wenn Arktur bei Euch der (nicht transparente) Proxy ist, würde dies
voraussetzen, dass IP forwardig eingeschaltet und Firewallregeln
definiert werden, die nur dieser einen IP-Adresse den Weg für bestimmte
Ports am Proxy vorbei erlauben.
Mit Arktur müsste man sich schon sehr genau auskennen um so etwas
einzurichten.
Arktur als transparenten Proxy einzurichten, würde ihn einiger seiner
Funktionalitäten berauben.

Die einfachste Lösung wäre, den LED-TV ggf. direkt auf den Router zu
patchen, mit dem auch Arktur die Verbindung "nach draußen bekommt.
Meistens hat so ein Router ja einen 4-Port-Switch eingebaut. Spricht
etwas dagegen?

Gruß Jürgen

Am 26.10.2015 um 20:07 schrieb Andreas Garten:
Ein Hallo in die Runde,
vor einiger Zeit haben wir in einem Kabinett einen größeren LED-TV
bekommen, den ich ins Schulnetz einbinden will (genauer: soll).
Wirklich Schulnetz oder "nur" Internet?
Das ist an sich kein Problem, nur verfügt dessen Setup-Menü über keine
Möglichkeit, einen Proxy einzutragen.
Gibt es eine Möglichkeit, eine bestimmte, feste IP (wir haben im
kompletten Netz nur feste IPs) vom Proxyzwang auszunehmen?
Nicht ohne weiteres ...
Genauer: Der LED-TV soll (z.B. für Firmwareupdates) direkt ins
Internetz können.
Dafür würde mein Vorschlag reichen - wenn er technisch möglich ist und
Eurem Sicherheitsbedürfnis entspricht.
Es läuft Arktur 5.

Viele Grüße aus Sachsen

Andreas Garten


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/ct/schan



_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/ct/schan


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/ct/schan

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 27.10.2015