bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Frage über ein Web-CMS System.

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Frage über ein Web-CMS System.
From: Andreas Garten <andgar@xxxxxx>
Date: Fri, 12 Feb 2016 10:24:48 +0100
Hallo Karsten,
ist zwar etwas off-topic, aber egal. "Zahlreiche Updates" würde ich relativieren. Wir nutzen es seit 2012 sowohl für das Intranet mit Arktur als auch für unsere öffentliche Webseite. Gefühlt ein kleines Update pro Monat ist nicht unbedingt viel, zumal es sich problemlos einspielen lässt. Ich meine jetzt nur den Joomla-Kern. Bei den vielen zur Verfügung stehenden Erweiterungen (Templates, Module, Plugins usw.) kann das durchaus anders aussehen. Aber da ändert man ja selten etwas.

Was auch in die Entscheidung einfließen sollte: Welche Backup-Möglichkeiten gibt es für das CMS. Es sind ja beide Komponenten (Webseite, Datenbank) zu sichern. Auch hier bietet die Joomla-Comuntiy gute, einfach zu handhabende und vor allem funktionierende Komponenten.

Viele Grüße
 Andreas Garten
>=============================================

Am 11.02.2016 um 11:50 schrieb info@xxxxxxxxxxxxx:
Hallo Mirek,

wir nutzen schon seit der 1.5 Version Joomla.(Mittlerweile 3.4.8)  Ich konnte 
dort auch verschiedene Gruppen einrichten.
Schuelerartikel -> Redaktionsteam -> Freigabe Betreuungslehrer
Eltern -> nur Infos
Lehrer -> volle Schreibrechte
Gäste -> keine Rechte

Die Joomlagemeinde erfreut fleißiger Unterstützung und bietet viele 
Zusatzprogramme.

Als nachteilig empfinde ich zahlreiche updates, die dauernd Sicherheitslücken 
stopfen. Erinnert an Microsoft Patchday :)

Viele Grüße

Karsten
________________________________________
Von: schan-user <schan-user-bounces@xxxxxxxxxxxxxxxxx> im Auftrag von Andreas Garten 
<andgar@xxxxxx>
Gesendet: Donnerstag, 11. Februar 2016 11:24
An: Schulen ans Netz - Anwender
Betreff: Re: [Schan-user] Frage über ein Web-CMS System.

Hallo Mirek,
aus eigener Erfahrung kann ich Joomla empfehlen. Wordpress kenne ich nur
vom Namen und Typo3 ist für eine gewöhnliche Schule überdimensioniert.
Wenn ich mir die csquickborn-Seite so ansehe könnte es mit Joomla
allerdings ein Problem geben: Es ist nur sehr eingeschränkt
mandantenfähig. Könnte im Login-Bereich Arbeit bedeuten...

Ciao
   Andreas

(Unsere Website www.os-pulsnitz.de läuft beispielsweise unter Joomla)
  >========================================================================
Am 10.02.2016 um 12:39 schrieb Miroslaw Wilczak:

Lieber Arkturianer,

in einer Schule  benutzt man das Programm „Web to Date 7“ - WTD7
(was ab 31.03.2016 vermutlich nicht mehr laufen wird),
um Ihre Internetpräsenz zu erstellen:
www.csquickborn.de

Es soll ganz neue Webseite her,
die ohne HTML Kenntnisse, wie früher, von Lehrern erstellt werden könnte.

Ich habe folgende Angebote gesehen und wurde durch die folgende Ideen animiert:
https://www.tikal.de/web-to-date/#WebtoDate-Wechsel

Was für eine Wahl würden Sie für Ihre Schule treffen oder schon getroffen haben?


Die Links zu den Tools:
WordPress
https://de.wordpress.org/

Joomla zu der ich neige...,
da die MySQL Datenbank ist auf dem logoDIDACT Server schon vorhanden.
http://www.joomla.de/joomla

Tipo3 wäre zu Umfangreich:
https://de.wikipedia.org/wiki/TYPO3

Drupal :
http://www.drupal.de/#tab2


Danke und Viele Grüße
Mirek


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/ct/schan


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/ct/schan

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/ct/schan


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/ct/schan

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 12.02.2016