bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Anleitung gesucht (Zeit auf Win-Client mit NTPd vom Sch

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Anleitung gesucht (Zeit auf Win-Client mit NTPd vom Schulserver abgleichen)
From: Juergen Engeland <juergen.engeland@xxxxxxxxxxx>
Date: Wed, 13 Jul 2016 09:11:33 +0200
Hallo Hans-Dietrich,

die Systemzeit stimmt immer nach dem Erreichen des Zeitservers bis auf
die kurze Zeit, in der die Systemuhr zum Abgleich mit dem Zeitserver
schneller oder langsamer laufen muss. Der logd schreibt diese Zeit weg,
nicht die BIOS-Zeit. Die BIOS-Zeit wird zur Ermittlung der Systemzeit
nur hergenommen, wenn der Zeitserver nicht erreichbar ist. Deshalb ist
es sinnvoll, diese ab und zu mit der Systemzeit zu syncronisieren. Der
ntpd bekommt beim Synchronisieren sogar die manchmal gar nicht so kleine
Gangungenauigkeit der BIOS-Uhr heraus. Am genauesten ist das ganze wenn,
man es ungestört machen lässt ...

Anbei ein paar lesbare Quellen zum Thema
https://wiki.hetzner.de/index.php/Uhrzeit_synchronisieren_mit_NTP
https://www.rz.uni-osnabrueck.de/Dienste/NTP/win7.htm
https://www.meinberg.de/german/sw/ntp.htm

Gruß Jürgen

Am 12.07.2016 um 22:53 schrieb Hans-Dietrich Kirmse:
> Hallo Jürgen,
>
> die Mail mit der von mir gesuchten Anleitung hat ja Jürgen Schröder
> hier gepostet. Unabhängig davon hat mir deine Mail hier einiges klar
> gemacht, worüber ich mir einfach vorher keine Gedanken gemacht habe.
>
> Die Anleitung, nach der ich bei WinXP und Win7 vorgegangen bin, ist
> hier zu finden (mindestens 3 Jahre alt):
> http://www.erasmus-reinhold-gymnasium.de/delixs/winxp-datetime/
> http://www.erasmus-reinhold-gymnasium.de/delixs/win7-datetime/
>
> Trotzdem war mir so einiges nicht wirklich klar:
>
> Am 12.07.2016 um 21:08 schrieb Juergen Engeland:
>
>> In Windows XP incl. SP2 und Nachfolgern brauchst Du nur Admin-Rechte, um
>> den NTP-Server zu setzen. Das Aktualisieren der Uhrzeit macht danach das
>> System im Hintergrund, nicht der Benutzer bei der Anmeldung.
>
> Genau darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht.
>
>  :
>
>> Wüsste nicht, wozu das gut sein sollte. Das System macht es doch von
>> sich aus so, wenn Du die Option "automatisch einstellen" benutzt.
>
> muss ich nochmal überdenken.
>
> Unabhängig davon ist mir die Lösung mit der Aufgabenplanung trotzdem
> sehr sympatisch, weil ich ja nicht davon ausgehen kann, dass die
> Rechner immer zu vorgegebener Zeit laufen. Will damit sagen, es ist
> keine Gewähr gegeben, dass die Zeit auf den Rechnern stimmt. Wenn die
> Syncronisation beim Booten bzw. Anmelden abgeglichen wird, kann ich
> aber doch sicher sein, dass die Zeit auf jedem Rechner während der
> Nutzung stimmt. Damit könnte ich auch nur bei dieser Variante davon
> ausgehen, dass alle Zeiteinträge in den Logfiles korrekt sind. Wäre
> mir schon den Aufwand wert. (denke ich zumindest derzeit noch).
>
> Viele Grüße und danke nochmal
> Hans-Dietrich
>
> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/ct/schan
>


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/ct/schan

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 13.07.2016