bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Freigabe eines bestimmten Ports

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Freigabe eines bestimmten Ports
From: Tim Schäfer <timsg@xxxxxx>
Date: Wed, 7 Sep 2016 11:14:33 +0200
Hallo Andreas,

das klingt gut. Und eure externe Internetadresse ist dann auch fest vergeben oder dynamisch?

Ich kann dem GLT-Rechner ja eine fest IP-Adresse vom Router geben und muss dann die Anfragen über UDP:1194 an die Adresse "forwarden".

Ich finde den Plan gut. Die Firma erwartet eine "schnellstmögliche" Problemlösung von mir. Seit über 8 Wochen habe ich darauf gewartet, dass anstelle des WinXP Rechners etwas Neueres aufgestellt wird, nun soll es schnellstmöglich gehen!

Landkreise sind lustige Institutionen.

Danke vielmals, Tim


Am 07.09.2016 um 10:54 schrieb Andreas Garten:
Hallo Tim,
diese Konstellation gibt es bei uns auch. Gebäudetechnik ist nicht mein 
Aufgabenfeld, darum sollen sich die betreffenden Leute selbst kümmern. Ich 
biete ihnen lediglich an, ihren Rechner direkt an den Router anzuschließen. 
Firewall, Virenschutz, Updates - alles deren Sache. Sollte es Probleme geben, 
wird einfach der Stecker am Patchfeld oder am Router gezogen. Und damit es 
für's Protokoll einfacher ist, arbeiten wir im gesamten Haus (auch in den 
Zwischenstufen) mit festen IPs. Also bekommt auch dieser PC eine feste IP und 
ein DHCP-Server fällt als Fehlerquelle aus. Fremde/Schüler haben eine 
(zugegeben nicht allzugroße) Hürde mehr zu überwinden, wollen sie mit ihrer 
Technik in unser Netz.

So sieht das dann aus: (nichtproportionale Schrift aktivieren!)

Internet --> Speedport -+--> IPCOP -+-> Arktur
.                       |           |
.                       |           +-> Direktzugang
.                       +-> GLT-PC

(GLT = PC Gebäudeleittechnik)

Damit fahren wir seit Jahren gut und problemlos.

Ciao
  Andreas
-------------------------------------------------------
Gesendet: Mittwoch, 07. September 2016 um 10:11 Uhr
Von: "Tim Schäfer" <timsg@xxxxxx>
An: "Schulen ans Netz - Anwender" <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Betreff: Re: [Schan-user] Freigabe eines bestimmten Ports

Hallo Jürgen,

das wäre sicherlich die beste Lösung. Es handelt sich um einen Rechner
zur Heizungssteuerung. Mehr weiß ich noch nicht, aber er muss ja durch
irgendetwas eine Rückmeldung bekommen und bislang habe ich nicht
erfahren, dass das Schulnetzwerk dafür wichtig ist.

Ich kläre das und danke für den Weg, den ich wohl gar nicht in Betracht
gezogen hätte, denn die Fritzbox hat noch ein paar freie Anschlüsse...

Gruß, Tim


Am 07.09.2016 um 07:28 schrieb Juergen Engeland:
Hallo Tim,

was für ein "Leitrechner" ist das? Muss dieser auch im Schulnetz oder
nur im Internet sein?
Wenn Du einen (DSL-?)Router hast, könntest Du ihn nicht einfach dort
direkt hin patchen?

Gruß Jürgen



Am 07.09.2016 um 06:14 schrieb Tim Schäfer:
Guten Morgen alle zusammen,

eine Firma möchte schnellstmöglichen Zugriff auf einen Leitrechner in
unserem Schulnetz.

Dieser soll per UDP-Protokoll mit ein- und ausgehendem Port 1194
erreichbar sein.


Wie kann ich das bei Arktur einstellen?

Vielen Dank im Voraus, Tim


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/ct/schan

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/ct/schan

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/ct/schan

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/ct/schan


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/ct/schan

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 07.09.2016